Sie befinden sich hier: Startseite > Rathaus & Politik > Wissenswertes > Historisches > Gemeindechronik

Höhere Tragfähigkeit nach Sanierung

Veröffentlichungsdatum06.09.2012Lesedauer1 Minute

Die Oberkonstruktion der Brücke bei der Litschauermühle in der Katastralgemeinde Wurmbrand war bereits stark verwittert und jegliche Befahrung stellte ein Sicherheitsrisiko dar.
Der Bauhof der Stadtgemeinde Groß Gerungs übernahm die Sanierungsarbeiten und beauftragte gleichzeitig ein Statikerbüro mit der Überprüfung der Brückenkonstruktion. Diese ergab, dass die Brücke durch den Einbau eines dickeren Bohlenbelages für eine Belastung bis neun Tonnen freigegeben werden kann.

Die alte Brücke die sanierte Brücke

Links die alte Brücke, die durch ein Fahrverbot für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen beschränkt war. Rechts die sanierte Brücke mit einer Tragfähigkeit von 9 Tonnen.